Tour Royal – Bikepacking in Bayern

by Sara Hallbauer
0 comment

Mei, Bikepacking kann so schön sein: Die Tour Royal, die königliche Tour, geht vom Königsschloss in Hohenschwangau zum Königssee in Schönau. Sie ist meine Lieblings-Graveltour hier bei uns, da sie die meiner Meinung nach schönsten Gravelstrassen im Süden Bayerns verbindet.

Distanz: 278 Km

Höhenmeter: 4.300

Höchster Punkt: 1.146 (Elendsattel)

Dauer: 3 Tage

Die Route

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Die Route führt durch viele bekannte und sehenswürdige bayerische Ortschaften: 

  1. Füssen und Hohenschwangau im Ost-Allgäu 
  2. Garmisch Partenkirchen (Zugspitz Region)
  3. Wallgau (Werdenfelser Land)
  4. Vorderriss (Bad Tölz Wolfratshausen) 
  5. Rottach-Egern (Tegernsee)
  6. Bayrischzell (Miesbach) 
  7. Brannenburg und Nussdorf am Inn (Rosenheim)
  8. Bernau am Chiemsee 
  9. Aschau im Chiemgau
  10. Weissbach an der Alpenstrasse (Berchtesgadener Land) 
  11. Ramsau bei Berchtesgaden und schließlich
  12. Schönau am Königssee

An- und Abreise planen

Ich liebe Linien – weil sie zwei Punkte miteinander verbinden. Das bedeutet allerdings auch, dass Du die An- und Abreise planen musst. Das Schöne bei dieser Tour ist, dass viele der genannten Orte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind – mit dem Zug, der Bayerischen Oberlandbahn oder dem DAV Bergsteigerbus von München. Du kommst prima mit dem Zug nach Füssen und von Berchtesgaden auch wieder nach München zurück. Du hättest außerdem immer die Möglichkeit, bei zum Beispiel schlechtem Wetter, die Tour abzukürzen oder später zu starten z.B. in Garmisch statt in Füssen.

3 Tage - Die ideale Länge einer Bikepacking Tour in Bayern

Axel und ich planen für diese Tour drei Tage – denn da kommt am ehesten das Gefühl auf, so richtig von zu Hause weg zu sein. Ein Tag ist zu kurz, bei zwei Tagen lohnt es sich kaum, das ganze Zeug zusammen zu packen – drei Tage sind da genau richtig. Die Gesamtlänge der Tour lässt sich außerdem prima auf drei Tagesetappen mit jeweils ca 100 km aufteilen. Weitere wichtige Tipps zur Tourenplanung findest Du übrigens in meinem Beitrag „Wie plane ich eine Bikepacking Tour“. 

Bikepacking in Bayern - Das Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Erfahrungsbericht - Tour Royal - Bikepacking in Bayern

Bikepacking in Bayern Tag 1- von Hohenschwangau nach Wallgau

Axel und ich starten mit dem Radl von Füssen, fahren nach Hohenschwangau und statten dem Schloss Hohenschwangau mit Blick auf Schloss Neuschwanstein  einen Besuch ab – vom Schloss geht es am Alpsee vorbei über den Ländleweg direkt Richtung Süden nach Reute. Es folgt ein kleiner Pass zum Plansee hoch. Hier befahren wir die Südseite. Diese ist landschaftlich sehr reizvoll, aber sehr technisch und zwingt uns öfters als gedacht, das Rad zu schieben.

Weiter geht es direkt westlich an einer Schotterstrasse entlang – erst hoch und anschliessend durch ein tolles Tal runter Richtung Grainau. Es folgt Garmisch Partenkirchen, wo wir unseren ersten Kaffee-Stop des Tages einlegen, danach kommt eine steile Nebenstrasse Richtung Wallgau. Das Wetter ist perfekt und so sitzen wir anschließend bei tiefstehender Sonne am Geroldsee und geniessen die letzten warmen Sonnenstrahlen dieses Jahres. Der Blick auf das Albspitz- und Zugspitzmassiv ist gigantisch. Der Geroldsee ist ein sehr beliebter Badesee und für seine Buckelwiesen und die urigen Heustadl bekannt – vergesst also nicht Euren Bikini einzupacken, wenn Ihr die Tour im Sommer fahren wollt.

Weiter geht es Richtung Barmsee, wo die untergehende Sonne die wuchtigen Felsen des Karwendelgebirges rosa einfärbt. Unseren Tag beenden wir schließlich in einem kleinen Gasthof, in dem wir gerade noch das Notfall-Zimmer abbekommen. In unserer Region sollte man die Zimmer tatsächlich früh am Tag oder vorab buchen oder ausserhalb der Saison fahren – es ist einfach sehr viel los. Nichts desto trotz lassen wir uns das (Sellerie-) Schnitzel schmecken und sind gestärkt für den kommenden Tag.

Bikepacking in Bayern Tag 2 - von Wallgau nach Brannenburg

Nach unserem Frühstück geht es nach Wallgau und von dort nach Vorderriss. Die geteerte Mautstrasse kennen viele Rennradler von Euch. Es gibt aber noch eine Schotterpiste auf der südlichen Seite des Tals parallel zur Mautstrasse. Im Winter ist das die Langlaufloipe. Diese Schotterstrasse führt an der Auen Alm vorbei. Hier gibt es den besten Käsekuchen, den ich je gegessen hab. 

Es folgt der Sylvensteinspeicher. Auch hier fahren Axel und ich auf der recht unbekannten Südseite des Sees entlang. Diese weist ein paar Höhenmeter mehr als die Teerstasse auf der Nordseite auf. Der Blick von oben auf den Sylvensteinspeicher hinunter entschädigt jedoch dafür.

Weiter geht es über den Achenpass und so kommen wir schliesslich nach Rottach Egern und haben damit die Tegernsee – Region erreicht.

Es geht ins Suttengebiet durch die Valepp – doch auch hier fahren wir dieses Mal nicht über die bekanntere Rennradroute sondern über die Schotterstrasse am Forsthaus Valepp vorbei. Der Anstieg führt zum höchsten Punkt der Tour – hinauf zum Elendsattel auf 1.146 m. Der Anstieg ist zwar recht steil, der Belag aber sehr gut zu fahren. Ein ganz so schlimmes Elend wie anfangs befürchtet wird es also Gott sei Dank nicht.

Es folgt eine wunderschöne Abfahrt durch das Kloo Ascher Tal nach Bayrischzell. Hier wartet ein schöner Blick auf den Wendelstein auf uns. Auf Asphaltstrassen folgt der letzte Anstieg des Tages: der Sudelfeldpass.  Oben angekommen geht es von der Strasse ab. Wir folgen einem Singletrail entlang der Skihänge. Mit einem tollen Ausblick Richtung Chiemgau rollen wir anschliessend eine sehr steile Strasse runter zum Tatzelwurm und durch einen kleinen Tunnel weiter Richtung Brannenburg. Dort wartet der nächste Gasthof auf uns in dem wir die Nacht verbringen.

Bikepacking in Bayern Tag 3 - von Brannenburg nach Schönau

Wir sind im Chiemgau angekommen und fahren weiter nach Aschau im Chiemgau, gefolgt von Bernau am Chiemsee. Es geht immer weiter Richtung Osten. In Unterwössen hinter Marquartstein wartet schließlich der steilste Anstieg dieser Etappe auf uns. Es folgt eine wunderschöne Abfahrt durch das Wappbachtal, die am Weitsee endet. Parallel zur Bundesstraße, der Deutschen Alpenstrasse, fahren wir durch Naturschutzgebiet am Mittersee und Lödensee vorbei. Dieses 3 Seen Gebiet ist landschaftlich ein absoluter Geheimtipp in der Region zwischen Ruhpoldig und Reit im Winkl.

Es folgt das Berchtesgadener Land, das uns mit einem gigantischen Blick auf die umliegende Berglandschaft begrüßt. Ein letzter Stopp am Hintersee, der eingebettet in den Zauberwald, ein idealtypisches Bild eines bayerischen Bergsees abgibt: glasklares und smaragdgrünes Wasser, vom Moos begrünte Felsen und bizarre Bäume, die der Vorstellung eines Zauberwaldes absolut gerecht werden. Wir sind im Bergsteigerdorf Ramsau angekommen und von da sind es nur noch 10 Kilometer bis zum Ziel. Axel und ich geben Gas und erreichen schliesslich den Königssee. Tief eingebettet zwischen steilen Felswänden und zu Füßen der Watzmann Ostwand liegt er vor uns – ein wirklich majestätischer Abschluss unserer Tour Royal.

Fazit - Tour Royal - Bikepacking in Bayern

Es kann auch einfach mal schön sein! Axel und ich hatten auf dieser Tour kein Drama, keinen Platten, keine Kettenrisse und einfach nur gutes Wetter. Wir waren mit leichtem Gepäck ohne Zelt und Camping-Ausrüstung unterwegs. Eine richtige Geniesser Tour, bei der wir uns das “guade” Essen in den bayerischen Gasthöfen haben schmecken lassen

Mein Learning daraus: Wenn wir aus der Pandemie etwas mitnehmen sollten, dann ist es die Wertschätzung für die lokale, zugängliche Abenteuer vor der eigenen Haustür. Bikepacking muss nicht Langstrecke, originell oder bahnbrechend bedeuten. Was schön ist, kann auch einfach sein 💚.

STOP! Hast Du Fragen zur Tour und gibt es noch etwas, das Dich interessiert? 👉 Bevor Du weiter klickst würde ich mich RIESIG über einen Kommentar von Dir freuen. Danke Dir und mach’s gut! 🤗

You may also like

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.