Bikepacking Events

by Markus Brueckner

Bikepacking und Gravel - Events 2024 - Übersicht

In diesem Jahr ist die Anzahl an Bikepacking und Gravel-Events ins Unermessliche gestiegen. Damit Ihr im Dschungel der Bikepacking und Gravel-Events nicht untergeht, habe ich Euch in diesem Beitrag eine Übersicht über die Bikepacking Events 2024 und viele Tipps rund um die Auswahl, die Anreise und vieles Wissenswerte dazu zusammengestellt. 
 Die Kilometer und Höhenmeter Angaben dienen dabei nur als Anhaltspunkt. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 
 Wenn Euer Lieblingsevent nicht gelistet ist, schreibt mir über „Event eintragen lassen“ und ich nehme es sehr gerne mit auf. 

Bikepacking Events Übersicht

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Streckenart

Distanz

Distanz - slider
05.000

Höhenmeter

Hoehenmeter - slider
050.000

Zeitraum

Date Range

GranGuanche Audax Road

Datum: 28. Januar 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 600 km
Höhenmeter: 16000 m

Race around Rwanda

Datum: 4. Februar 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 1000 km

Atlas Mountain Race

Datum: 9. Februar 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 1300 km
Höhenmeter: 21140 m

Gran Guanche Audax Gravel

Datum: 30. März 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 700 km
Höhenmeter: 16000 m

Gravel Rallye Black Forest

Datum: 1. April 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 311 km
Höhenmeter: 7200 m

The Unknown Race

Datum: 17. April 2024
Streckenart: Allroad / Mixed Terrain
Distanz: 1000 km

Veneto Gravel

Datum: 19. April 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 720 km
Höhenmeter: 4300 m

Italy Divide

Datum: 25. April 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 1250 km
Höhenmeter: 23000 m

Mittelgebirgeclassique

Datum: 12. Mai 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 1060 km
Höhenmeter: 22740 m

Seven Serpents

Datum: 12. Mai 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 850 km
Höhenmeter: 16000 m

The Accursed Race

Datum: 14. Mai 2024
Streckenart: Allroad / Mixed Terrain
Distanz: 1600 km
Höhenmeter: 37000 m

Albtraum Bikepacking

Datum: 18. Mai 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 500 km
Höhenmeter: 10500 m

Léman Gravel Challenge

Datum: 18. Mai 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 400 km
Höhenmeter: 10000 m

Tuscany Trail

Datum: 24. Mai 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 470 km
Höhenmeter: 6500 m

Hellenic Mountain Race

Datum: 25. Mai 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 883 km
Höhenmeter: 27800 m

Transbalkan Race

Datum: 31. Mai 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 1350 km
Höhenmeter: 27000 m

BHard Ultra Race & Brevet

Datum: 14. Juni 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 1215 km
Höhenmeter: 16000 m

Taunus Bikepacking

Datum: 16. Juni 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 1000 km
Höhenmeter: 20000 m

Race across France

Datum: 20. Juni 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 2500 km
Höhenmeter: 31000 m

The Alps

Datum: 22. Juni 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 630 km
Höhenmeter: 22000 m

Monaco di Baviera Classic

Datum: 22. Juni 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 1181 km
Höhenmeter: 26195 m

Into the Wold

Datum: 27. Juni 2024
Streckenart: Gravel

Transpyrenees

Datum: 30. Juni 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 1048 km
Höhenmeter: 27000 m

Memory Bikepacking Adventure

Datum: 9. Juli 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 700 km
Höhenmeter: 20000 m

Bright Midnight

Datum: 14. Juli 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 1000 km
Höhenmeter: 20000 m

Basajaun

Datum: 18. Juli 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 850 km
Höhenmeter: 15000 m

Northcape 4.000

Datum: 20.07.2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 4000 km
Höhenmeter: TBD m

Werdenfelser Frauen Rundfahrt

Datum: 20. Juli 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 200 km
Höhenmeter: 1800 m

VIA Race

Datum: 20. Juli 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 4000 km
Höhenmeter: 40000 m

Transcontinental - TCRNo10

Datum: 21. Juli 2024
Streckenart: Allroad / Mixed Terrain
Distanz: 4000 km
Höhenmeter: 35000 m

Lakes & Knödel

Datum: 3. August 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 725 km
Höhenmeter: 15000 m

Transatlantic Way

Datum: 8. August 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 2500 km

Alaska Divide

Datum: 18. August 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 1700 km
Höhenmeter: TBD m

Transibérica

Datum: 24. August 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 2600 km

2VS Volcano Sprint

Datum: 1. September 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: 1000 km
Höhenmeter: 24000 m

Badlands

Datum: 1. September 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 800 km
Höhenmeter: 16000 m

Torino Nice Rally

Datum: 2. September 2024
Streckenart: Gravel
Distanz: 700 km
Höhenmeter: 20000 m

Sneak Peaks

Datum: 5. September 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 1093 km
Höhenmeter: 39000 m
Schottergaudi 200 - Im_Ziel

Schottergaudi

Datum: 7. September 2024
Streckenart: Gravel / MTB
Distanz: 200 km
Höhenmeter: 3400 m

SUCH

Datum: 7. September 2024
Streckenart: Strasse
Distanz: individuelle km
Höhenmeter: individuelle m

1. Welche Arten von Bikepacking und Gravelevents gibt es?

Kurz- bis Langstrecke – 2024 bei den Bikepacking und Gravelbike Events: Gravelcamps

Grundsätzlich würde ich oben genannte Bikepacking und Gravel-Events ja nach Zeitbudget und Komfortlevel in folgende Kategorien einteilen: 

  1. Kurzstrecke bis zu 400 km – für den Einsteiger oder Racer 
  2. Mittelstrecke – bis zu 1.000 km – für ein mittleres Zeitbudget
  3. Langdistanz ab 1.000 km – für den Abenteuer
  4. Gravel-Urlaube & Camps  – Wenig Aufwand, viel Spaß

Bikepacking und Gravelbike Events: Fixed und unfixed Route

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Events mit Fixed Route und Unfixed Route Character. Das bedeutet, dass Du vom Veranstalter entweder einen GPX zugeschickt bekommst, den Du 1:1 nachfahren musst (Fixed Route Event). Im Gegensatz dazu gibt es auch Events, bei denen Du lediglich die Checkpoints mitgeteilt bekommst und dann die Route selber planen musst (Unfixed Route Event).

Was bedeutet Divide? 

Divide ist eine sehr beliebte Namensgebung für eine Bikepacking Langstrecken Route. Das Original ist die Tour Divide, die Mutter aller Bikepacking Rennen. Hier geht es im Juni 4.500 Kilometer auf der Great Divide Mountainbike-Route entlang der kontinentalen Wasserscheide von Banff in Kanada durch die USA zur mexikanischen Grenze.

2. Die Auswahl des passenden Bikepacking- und Gravel-Events 2024

Insgesamt gibt es fünf Kriterien, die Dir helfen, sich für ein Bikepacking Event zu entscheiden:

  1. Art des Untergrunds: Strasse, Gravel oder Trail? 
  2. Ort: Wo findet das Bikepacking- und Gravel-Event statt? 
  3. An- und Abreise: Wie komme ich hin und wie transportiere ich mein Bike? 
  4. Datum und Dauer: Wann findet das Event statt und wie lange habe ich Zeit? 
  5. Race oder Route? Wie ambitioniert möchte ich unterwegs sein? 

1. Art des Untergrunds: Strasse, Gravel oder Trail?

Viele Events da draussen bezeichnen sich heutzutage als Gravel-Event. Da ist jedoch auch ein bisschen Vorsicht geboten, denn oft versteckt sich hinter dem Begriff “Gravel” das neue MTB. Nicht selten weisen die Bikepacking Touren schwere und vor allem technische Abschnitte und Schiebepassagen auf, die Dein ganzes fahrtechnische Können abverlangen. 

Da empfiehlt es sich, sich die Strecke bzw. die Art des Untergrunds in den Planungs-Apps wie z.B. Komoot, vorher gut anzuschauen und oder den Veranstalter oder einen Teilnehmer aus dem Vorjahr zu fragen: Wieviele Off-Road Abschnitte und Single Trails sind enthalten? 

Je nachdem wähle ich das passende Reifen Set aus und dabei gilt die Regel: Je technisch anspruchsvoller die Strecke  ist desto breiter sind die Reifen. Es gilt Geschwindigkeit gegen Grip und Komfort abzuwägen. 

Eventuell macht es Sinn, ein klassisches MTB-Fahrtechnik-Training zu absolvieren und das Bike Set up zu überdenken. Ein MTB mit Federgabel, automatischer Sattelstütze und Flat Bar kann bei Events mit einem sehr hohen, technischen Trail-Anteil sinnvoller sein als ein klassisches Gravel-Bike.

2. Ort: Wo findet das Bikepacking- und Gravel-Event statt?

Für mich persönlich sind Gravels Events eine sehr gute Gelegenheiten andere Regionen von Deutschland und der Welt kennenzulernen. Ich verbringe sehr gerne meinen Urlaub auf dem Rad. Ein Gravel-Event ist eine perfekte Gelegenheit einen aktiven Erholungsurlaub mit etwas “Sightseeing” zu verbinden – von “Erholung” kann aufgrund der Anstrengung meistens jedoch keine Rede sein, aber man kommt auf jeden Fall mit frischem Wind und Erlebnissen in seine Heimat zurück. 

3. An- und Abreise: Wie komme ich zu meinem Bikepacking und Gravelbike Event und wie transportiere ich mein Bike?

Bzgl. der Anreise stellt sich die Frage, ob man mit der Bahn, dem Auto oder dem Flugzeug anreist und wie man sein Rad transportiert und verpackt. Hierzu bieten sich folgende Möglichkeiten an:

Fahrt mit der Bahn – Radtransport mit Stellplatz oder Radtasche 

In der Bahn gibt es die Möglichkeit, Stellplätze vorab zu buchen. Das ist auf jeden Fall die beste und einfachste Art für den Radtransport, da Du Dein Rad nicht auseinander schrauben muss.

Falls jedoch keine Stellplätze verfügbar sind, nutze ich für den Transport eine einfache Radtasche. Das Rad wird mit demontiertem Lenker und abgeschraubten Rädern transportiert. Die Radtasche hat den Vorteil, dass ich sie per Post an den Ort schicken kann, wo ich sie als nächstes  brauche – wenn ich zum Beispiel kein Runde fahre, sondern von A nach B.  

Ich hab folgende Tasche mit Trageriemen und kann sie empfehlen. Die Tasche auf die Tour mitnehmen würde ich jedoch nicht, dafür ist sie zu schwer und zu unhandlich. Der Stoff der Tasche ist grob und robust, jedoch nicht gepolstert. Dein Rad wird also nicht groß geschützt – für den Transport im Zug ist sie damit geeignet, aber nicht für den Transport im Flugzeug.

Radtasche

Flugzeug – Transport mit Radkoffer oder Radkarton 

Für den Transport im Flugzeug sollte Dein Fahrrad besser verpackt sein als mit dieser Tasche. Ich selber nutze für den Transport im Flugzeug meine Evoc Bike Travel Bag Pro, die sehr zu empfehlen ist. 

Wenn ich jedoch nicht immer am selben Standort bin, sondern eine Tour von A nach B plane, dann  ist der Transport eines Radkoffers zu umständlich. Für den Rücktransport meines Rades baue ich mir hier meinen Radkoffer aus Baumarkt Materialien entweder selber oder ich frage im lokalen Radgeschäft, ob sie einen Radkarton entbehren / verkaufen würden. Funktioniert immer prima.

4. Datum & Dauer: Wann findet das Event statt und wie lange habe ich Zeit?

Um besser einschätzen zu können wie lange ich für ein Event brauche, werfe ich einen genauen Blick auf die Strecke und die Höhenmeterangaben. Hierfür nutze ich eines der bekannten Planungstools, zum Beispiel Komoot, RidewithGps, Strava sowie Googlemaps und Streetview. 

In Komoot gebe ich meine durchschnittliche Geschwindigkeit an. Ich plane meine Schlafpausen ein und weiß aus meinen Erfahrungswerten, wie weit ich an einem Tag mit wieviel Höhenmetern komme. Das ist gerade für die Planung der Übernachtungen und auch im Hinblick auf Supermarkt – Öffnungszeiten sehr hilfreich.  Aus all  diesen Informationen bastel ich mir mein eigenes Roadbook in Google Sheets.  Hier ein Screenshot aus meiner GranGuanche Planung: 

Ultracycling Roadbook
Ich hab sehr konservativ mit einem Schnitt von 20,9 km/h gerechnet und wusste so, dass ich die erste Fähre im Hafen von Playa Blanca um 10 Uhr erreichen würde

5. Race oder Route - Wie ambitioniert möchte ich unterwegs sein?

Manche Bikepacking Events werden als Race, manche als Adventure, manche auch einfach nur als Event ausgeschrieben. 

Der Tracker

Fakt ist: Sobald Du beim Event einen Tracker mit führst und es damit ein offizielles Ranking gibt, tendiert die Stimmung bei einem Event eher Richtung Race. Dieser Tracker macht etwas mit Dir – entweder er pusht Dich oder er setzt Dich unter Druck. 

Bikepacking Events Tracker

Deine persönliche Race-Strategie 

Am Besten Du schaust nicht so sehr auf die anderen, sondern setzt Dir ein persönliches, smartes Ziel, das Du in diesem Event anstrebst. Das hält die Motivation hoch und sorgt für gute Stimmung, da Du Dich nicht mit anderen vergleichst, sondern DEIN Ding draus machst. Entweder Du gibst Vollgas und versuchst so schnell wie möglich unterwegs zu sein oder Du bist trotz eines Zeitlimits eher entspannter unterwegs – jeder wie er mag. Es ist immer das, was Du draus machst. 

Regelwerk des jeweiligen Veranstalters beachten

Es empfiehlt sich auch einen Blick ins Regelwerk des jeweiligen Veranstalters zu werfen, um zu klären was erlaubt ist und was nicht.

Folgende Fragen vorher abklären

3. Ausrüstung für Bikepacking- und Gravel-Events 2024

Hier gilt der klassische Spruch – so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Deine Ausrüstung hängt vor allem von Deiner Race Strategie und vom vorhergesagten Wetter ab. 

Eine ausführliche Packliste habe ich Dir in meinem Beitrag „Packliste für Bikepacking Rennen“ zusammengestellt.

Noch ein paar grundsätzliche Überlegungen zur Ausrüstung bei Bikepacking und Gravel-Events

4. Fazit - Bikepacking und Gravel Events 2024 - Eine Übersicht

Ich hoffe, ich konnte Euch in diesem Beitrag einen Überblick über die verschiedenen Bikepacking und Gravel-Events, zur Auswahl und zu den Vorbereitungen geben. Da die meisten Events sehr schnell ausgebucht sind, empfiehlt es sich auch einen Blick darauf zu werfen, wann die Registrierungen öffnen. Die Planung der kommenden Bikepacking Event Saison beginnt also meistens schon im Oktober und November des Vorjahres